Making of Morgenstund: Im Studio von Genesis

SCHILLER nimmt im legendären GENESIS–Studio auf.

Das pittoreske Örtchen Chiddingfold in der Grafschaft Surrey umweht ein ganz besonderer Geist: Mike Rutherford, Phil Collins und Tony Banks (aka Genesis) verfielen dem Zauber bereits vor knapp vierzig Jahren und errichteten hier 1980 in einem ehemaligen Bauernhof eines der besten Tonstudios der Welt Im Rahmen der Aufnahmen zu seinem kommenden Album „Morgenstund“ stattete nun auch Schiller-Mastermind Christopher von Deylen der 3000-Seelen-Gemeinde südwestlich von London einen unvergesslichen (Arbeits-)Besuch ab.

Die Entstehung und Präsentation seiner Musik mag zwar in einem starken Kontrast zum althergebrachten „Band“-Konzept stehen, doch Christopher von Deylen ist die Wertschätzung für jene Gruppen, die die Musikgeschichte in den Jahrzehnten vor dem Beginn seiner Karriere entscheidend mitgestalteten, jederzeit anzumerken: in seiner Musik, in der visuellen Umsetzung und in Interviews. Es ist daher kaum verwunderlich, dass er die Gelegenheit, auf Einladung von Genesis-Gitarrist Mike Rutherford im legendären The Farm-Studio aufzunehmen, sofort ergriff.

Für Musikliebhaber ist es kein allzu großes Geheimnis, dass das idyllische Fleckchen Erde in musikhistorischer Hinsicht einiges zu bieten hat: Chiddingfold ist nicht nur der Herkunftsort der Punk-Legenden The Stranglers, hier entstanden auch stilbildende und weltweit erfolgreiche Alben von Genesis, Phil Collins und Mike + The Mechanics. Musik-Ikonen wie Eric Clapton und George Harrison nutzten das Studio ebenfalls. Die Verbindung zu Genesis kommt derweil nicht allzu überraschend, denn mit Gary Wallis zählt ein langjähriger Schlagzeuger und Percussionist aus dem Umfeld der legendären Band seit Jahren zur Schiller-Livebesetzung.

Von 1987 und 1994 gehört der 54-jährigen Brite überdies zum Studio- und Live-Line-Up von Pink Floyd, einer weiteren Formation, die von Deylens musikalische Sozialisation prägte. Doch damit nicht genug: mit Nick Davis stand bei den Schlagzeug-Aufnahmen zu einigen Songs des kommenden Albums „Morgenstund“ (u.a. „Harmonia“) auch ein langjähriger Genesis-Produzent zur Seite. Eine generationsübergreifende Produktion an musikhistorischer Stätte.