Neu im TV: Kunst.stoff

Kontrovers, provokativ und mutig: Sky Arts HD präsentiert mit “Kunst.Stoff” seine neueste deutsche Eigenproduktion. Musiker Christopher von Deylen und Schriftstellerin Kat Kaufmann widmen sich in jeder Folge monothematisch einem Teilaspekt des Kunstbegriffs. Dabei treffen sie getrennt voneinander Akteure der zeitgenössischen Kunst- und Kulturszene um sich im Anschluss gemeinsam mit ihren Erfahrungen und Einstellungen auseinander zu setzen. “Kunst.Stoff” und seine Protagonisten nehmen den Zuschauer mit auf eine Reise, bei der Kunst offen hinterfragt wird.

Die erste Folge von “Kunst.Stoff”, die Sky Arts HD am 16. März um 20.15 Uhr exklusiv präsentiert, widmet sich der “politischen Kunst”: Postfaktisches Zeitalter, Populismus und Protestwähler – wer will bestreiten, dass wir in einer Zeit der hochgradigen Politisierung leben. Auch in der Welt der Künste. So wird der Ruf nach “nützlicher” Kunst, nach direktem Engagement, nach künstlerischem Aktivismus und nach Einmischen in die politische Realität zusehends lauter. Doch wie vermag es Kunst, die Köpfe der Menschen zu erreichen, und kann politische Kunst überhaupt etwas bewegen? Oder zerstört zu viel gewolltes Politikum nicht vielmehr die künstlerische Qualität? “Kunst muss bewegen – wenn sie nicht politisch ist, dann ist sie Unterhaltung” findet Kaufmann. Von Deylen hingegen ist skeptisch, “ob Kunst die Welt verändern kann? Egal, wie relevant, am Ende ist es doch nur Kunst …”

Um diesen Fragen nachzugehen, trifft Kat Kaufmann den Theatermacher Ersan Mondtag und den Punkmusiker Schorsch Kamerun von der Band “Die Goldenen Zitronen”. Christopher von Deylen wiederum unterhält sich mit Dr. Susanne Rockweiler, der stellvertretenden Direktorin des Martin-Gropius-Bau.

Christopher von Deylen ist Musiker, Komponist und Musikproduzent. Er ist Gründer des erfolgreichen Musikprojekts “Schiller”, mit dem er 2017 auf Tour geht und die von Sky präsentiert wird. Kat Kaufmann ist eine Komponistin, Schriftstellerin und Fotografin, die vornehmlich wegen ihres mit dem Aspekte-Literaturpreis ausgezeichneten Romandebüts “Superposition” in die Öffentlichkeit geriet. 1981 geboren in St. Petersburg, lebt und arbeitet sie in Berlin.

SHARE:
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrEmail this to someone